Apps, die Ihr Business vorantreiben

  • Die App-Landschaft ist nahezu unendlich, weit mehr als zwei Millionen Applikationen stehen aktuell zur Wahl. Welche davon sind für Unternehmen – betreffend Organisation, Finanzen, Kunden- und Personalmanagement – überhaupt relevant? Wir haben für Sie Tipps zusammengestellt, die den beruflichen Alltag erleichtern.

Must have

  • Als etablierte Must-have-Apps gelten die beiden Business-Netzwerke Xing (DACH-Region) und LinkedIn (weltweit), wo sich je rund 700.000 Österreicher präsentieren. Beide Apps ermöglichen neue Kontakte und Selbstmarketing. Seit 2016 ist auch LinkedIn Pulse verfügbar – hier wird das persönliche Profil wie ein öffentlicher Blog genutzt. Der Vorteil aus Marketing-Sicht: die „Langformat-Beiträge“ auf der LinkedIn Pulse-App werden nicht nur von LinkedIn-Kontakten gesehen, sondern sind für jeden im Netz auffindbar.

Planungs-Apps für jeden

  • miCal
    miCal funktioniert auf Apple-Geräten und bietet vertiefende Möglichkeiten zum klassischen Kalender – sei es die schnelle Übersicht am Dashboard, eine intuitive Bedienung, Erinnerungen, Spracheingabe mit Siris Hilfe, Wetterinfos oder einen Geburtstagsmanager. Kosten: 1,99 Euro.

    Wunderlist
    Zu wenig Zeit und zu viel zu tun? Die Gratis-App organisiert alle Aufgaben sinnvoll auf Android-Smartphones. Wunderlist ist schlichter Aufgabenplaner. Über das Eingabefeld fügen Sie einzelne "To-dos" hinzu, markieren diese nach Wichtigkeit und geben optional noch ein Fälligkeitsdatum an. Favoriten und Sortierfunktionen helfen den Überblick zu behalten.

Highlights in Sachen Gruppenkommunikation

  • WhatsApp
    WhatsApp kennt jeder. Der Gratis-Messengerdienst erlaubt es kostenlos one-to-one oder in der Gruppe per Call oder schriftlich zu kommunizieren, Fotos, Videos und Sprachnachrichten zu versenden und zu empfangen – dabei fallen keine internationalen Gebühren an. WhatsApp ist seit 2014 Teil des Facebook-Imperiums, was manchen im Hinblick auf Datensicherheit abschreckt.

    Slack
    Die cloud-basierte amerikanisch-kanadische App Slack kann mehr als Kommunikation und kooperiert seit kurzem mit Google. Slack bietet Firmen-Chatrooms wie auch private Konversation. Das Besondere: es können diverse Dokumente gemeinsam bearbeitet werden. Slack arbeitet mit vielen Online-Diensten wie Google Drive, Dropbox, Salesforce oder Twitter. Grundversion: gratis.

    Für all jene, die ihr Social Media Management perfektionieren, Posts teilen, planen und gut überblicken möchten, gibt es als empfehlenswerte Apps Hootsuite und CoSchedule. Bei Hootsuite können bis zu 3 Konten sozialer Netzwerke kostenlos genutzt werden. CoSchedule ist ebenfalls kostenlos zum Download verfügbar.

Effizientes Kostenmanagement

  • Live Expenses
    Die App ist das mobile Kassenbuch für Apple-Geräte: Man kann Budgets, Einnahmen und Ausgaben verwalten, Dokumente speichern und nach Woche, Monat oder Jahr filtern – außerdem nach vielen Kategorien. Dazu lassen sich zahlreiche Statistiken erstellen. Kosten: 5,49 Euro.
     
    Expense Manager
    Die Alternative für Android-Geräte wäre der Expense Manager. Die Gratis-App listet nach dem Eintragen von Ausgaben und Einnahmen übersichtlich alle Kontovorgänge auf. Es lassen sich auch regelmäßig wiederkehrende Buchungen eintragen, so vergessen Sie beispielsweise nicht Ihre Handyrechnung mit einzurechnen. Übersichtliche Diagramme, das Festlegen von Ausgabekategorien, Schutz der Daten mit Passwort und die Synchronisation via Dropbox, erleichtern die Handhabung.

CRM im Griff

  • Pipedrive
    Diese App verbindet CRM mit dem Verkauf und ist für kleine Teams ideal. Generierte Leads werden erfasst und auf dem Weg zum Bezahlkunden – durch die Pipeline – begleitet. So hat man alle Kontakte plus Geschäftsverlauf am Radar. E-Mails können direkt verschickt werden. Kosten: 70 Euro/Jahr.

    Insightly
    Diese App ist das perfekte Tool für kleine und mittelgroße Unternehmen. Sie managt Leads und Kontakte und bietet ein umfassendes Projektmanagement-Tool. Dazu lässt sich Insightly mit Mailchimp, evernote, den Google Apps sowie LinkedIn verknüpfen und sammelt automatisch Informationen über Kunden. Für bis zu zwei User ist Insightly kostenlos, danach gibt es die App ab 12 Euro pro Monat.

Beliebt in der Freizeit

  • Runtastic
    Für all jene, die neben dem Job auch noch auf ihre Gesundheit schauen möchten. Gründer Florian Gschwandtner und seinen drei Kollegen aus OÖ gelang 2015 der Exit für 220 Millionen Euro mit einem Verkauf an Adidas. Varianten für Läufer, Biker und Fitness-Freaks. Pro GPS-Variante: 4,99 Euro.

    Netflix
    Wer nicht trainieren möchte, entspannt mit Netflix – egal ob daheim oder auf der Geschäftsreise – Serienschauen bis man keine Lust mehr hat. Die App ist gratis, Netflix selbst kostet 7,99 Euro für ein Gerät, für vier Geräte plus HD sind es 11,99 Euro im Monat.

    Lebenslanges Lernen ermöglichen sämtliche Tedx-Talk-Apps sowie Udemy.

Interessante Links