Datenschutzerklärung

  • Der Volksbank Salzburg eG ("Volksbank", "wir", "uns") ist es ein wichtiges Anliegen, Ihre personenbezogenen Daten ausreichend zu schützen. Wir sind ein Kreditinstitut gemäß § 1 Abs 1 BWG und Art 4 Absatz 1 Z 1 der Kapitaladäquanz-Verordnung (EU) 575/2013 und beachten im Rahmen dieser Tätigkeit die anwendbaren Bestimmungen zum rechtmäßigen Umgang und Geheimhaltung Ihrer personenbezogenen Daten sowie zur Datensicherheit. Im Folgenden erfahren Sie, welche Arten personenbezogener Daten wir bei der Nutzung unserer Webseite ("Webseite") über Sie verarbeiten, wie wir sie nutzen, mit wem wir sie teilen, wie wir sie dauerhaft schützen und welche Rechte Sie an Ihren personenbezogenen Daten haben.

1. Name und Anschrift des Verantwortlichen

  • Der Verantwortliche für die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten nach den datenschutzrechtlichen Bestimmungen ist:

    VOLKSBANK SALZBURG EG
    St.-Julien-Straße 12
    5020 Salzburg 
    Telefon: +43 662 - 8696 - 0
    kundenservice@volksbanksalzburg.at

2. Datenverarbeitung Geschäftsbeziehung und Interessenten

2.1. Umfang der Verarbeitung personenbezogener Daten

  • Wenn Sie unser Kunde sind, oder sich für unsere Produkte und Dienstleistungen interessieren, verarbeiten wir – je nach Status der (sich anbahnenden) Geschäftsbeziehung – folgende personenbezogene Daten von Ihnen:

    • Name;
    • Adresse;
    • Geburtstag und –ort;
    • Staatsbürgerschaft;
    • Telefonnummer;
    • E-Mail-Adresse;
    • Steuerstatus;
    • Daten aus der Erfüllung unserer vertraglichen Verpflichtungen (zB Produkt-, Service- und Vertragsdaten, Umsatz- und Transaktionsdaten im Zahlungsverkehr)
    • Informationen zu Ihrer Finanziellen Situation (zB Bonitätsdaten, Selbstauskunft, Ratingdaten, etc);
    • Auftragsdaten;
    • Werbe und Vertriebsdaten;
    • Dokumentationsdaten (zB Beratungsprotokolle);
    • Bild- und Tondaten (z.B. Fotos, Videos oder Telefonaufzeichnungen);
    • Informationen aus Ihrem elektronischen Verkehr gegenüber der Bank (zB Internetbanking, Apps und Cookies);
    • Daten über die Nutzung der von uns angebotenen Telemedien (zB Zeitpunkt des Anrufs unserer Websites, Newsletter);
    • Verarbeitungsergebnisse die die Bank selbst generiert;
    • Daten zur Erfüllung gesetzlicher und regulatorischer Anforderungen (zB regulatorische Meldedaten);
    • Social Media Nutzungsdaten (Besucheranzahl, Häufigkeit, Nutzerverhalten, Art des Nutzers, Zeitpunkt, Ort, Zielgruppen);
    • Kennzeichnung als Mitglieder der Verwaltungsgenossenschaft der Bank.

2.2. Wie erheben wir Ihre Daten?

  • Wir erhalten Ihre personenbezogenen Daten, wenn Sie Interesse an unseren Produkten bekunden, Anträge einreichen, Online-Eröffnungsstrecken ausfüllen, sich für Ihre Online Dienste registrieren oder per E-Mail oder Telefon mit uns Kontakt aufnehmen oder im Rahmen der aufrechten Geschäftsbeziehung unsere Produkte nutzen. Außerdem erhalten wir Ihre Daten fallweise auch von Dritten, etwa Schuldnerverzeichnissen (zB KSV 1870), Wirtschaftsauskunfteien (CRIF GmbH) sowie aus weiteren öffentlich zugänglichen Quellen (zB Grundbuch, Firmenbuch, Vereinsregister). Darüber hinaus erhalten wir Ihre Daten von anderen Mitgliedern des Volksbanken Kreditinstitute Verbundes zur Erfüllung der gesetzlichen Verpflichtungen gemäß § 30a BWG sowie der Kapitaladäquanz-Verordnung EU 575/20113 oder von Gerichten, Behörden oder von Personen im hoheitlichen Auftrag. Wenn wir Daten über Sie verarbeiten, die wir nicht direkt von Ihnen erhalten haben, informieren wir Sie hierüber gesondert und legen selbstverständlich auch unsere Quellen für diese Daten offen.

2.3. Rechtsgrundlage für die Verarbeitung personenbezogener Daten

  • Wir verarbeiten diese Daten ua auf Basis der Erfüllung eines Vertrages nach Art 6 Abs 1 lit b DSGVO. Darüber hinaus verarbeiten wir Ihre personenbezogenen Daten aufgrund unterschiedlicher gesetzlicher Verpflichtungen und aufsichtsrechtlicher Vorgaben gemäß Art 6 Abs 1 lit c DSGVO sowie aufgrund unseres berechtigten Interesses nach Art 6 Abs 1 lit f DSGVO (insbesondere zur Haftungsvermeidung und Geschäftsentwicklung).

2.4. Zweck der Datenverarbeitung

  • Die Verarbeitung erfolgt, um Ihnen unsere Produkte und Dienstleistungen, wie die Erbringung oder Vermittlung von Bankgeschäften, Finanzdienstleistungen sowie Versicherungs-, Leasing- oder Immobiliengeschäfte anbieten zu können. Die Verarbeitung dient insbesondere zur Durchführung unserer Verträge mit Ihnen und der Ausführung Ihrer Aufträge sowie aller mit dem Betrieb und der Verwaltung eines Kredit- und Finanzdienstleistungsinstituts erforderlichen Tätigkeiten. Die Zwecke der Datenverarbeitung richten sich in erster Linie nach dem konkreten Produkt (z.B. Konto- oder Kreditvertrag, Wertpapierdienstleistungen, Einlagen, Vermittlung von Bausparverträgen, Immobilien, Konsumkrediten, Kreditkarten, Versicherungen). Die konkreten Einzelheiten zum Zweck der Datenverarbeitung können Sie den jeweiligen Vertragsunterlagen und Geschäftsbedingungen entnehmen. Darüber hinaus erfolgt die Datenverarbeitung insbesondere für folgende Zwecke:

    • Kreditrisikomanagement nach dem BWG sowie der Kapitaladäquanz-Verordnung EU 575/2013;
    • Identitätsfeststellung, Transaktionsüberwachung, Meldungen an die Geldwäschemeldestelle in bestimmten Verdachtsfällen aufgrund des Finanzmarkt-Geldwäschegesetzes und der Geldtransfer-Verordnung EU 847/2015;
    • Auskunftserteilung an die FMA nach dem WAG 2018, dem BörseG oder der Marktmissbrauchsverordnung EU 596/2014, z.B. um die Einhaltung der Bestimmungen über den Marktmissbrauch von Insiderinformationen zu überwachen; 
    • Auskunftserteilung an Abgabenbehörden des Bundes aufgrund des Kontenregister- und Konteneinschaugesetzes;
    • Meldungen von Kapitalabflüssen oder -zuflüssen aufgrund des Kapitalabfluss-Meldegesetzes;
    • Aufzeichnung von Telefongesprächen und elektronischer Kommunikation bei Wertpapiergeschäften nach dem WAG 2018;
    • Auskünfte in einem Strafverfahren gegenüber den Staatsanwaltschaften und Gerichten sowie gegenüber Finanzstrafbehörden wegen vorsätzlicher Finanzvergehen aufgrund des BWG, der StPO oder dem FinStrG;
    • Nachweis gegenüber Dritten, eine bestimmte, dem Dritten gegenüber relevante Altersgrenze überschritten zu haben (zB aufgrund von Jugendschutzbestimmungen betreffend den Bezug von Tabakwaren).
    Zur Wahrung unserer berechtigten Interessen verarbeiten wir Ihre Daten darüber hinaus insbesondere für:
    • Konsultation von und Datenaustausch mit Auskunftstellen (zB KSV 1870) zur Ermittlung von Bonitäts- bzw. Ausfallrisiken;
    • Prüfung und Optimierung von Verfahren zur Bedarfsanalyse und direkter Kundenansprache;
    • Werbung oder Markt- und Meinungsforschung, soweit Sie der Nutzung Ihrer Daten nicht nach Art 21 DSGVO widersprochen haben;
    • Videoüberwachung, um Beweisdaten bei Straftaten oder zum Nachweis von Verfügungen und Einzahlungen (zB an Geldautomaten) zu sammeln; diese dient insbesondere auch dem Schutz unserer KundInnen und MitarbeiterInnen; 
    • Maßnahmen zur Geschäftssteuerung und Weiterentwicklung von Dienstleistungen und Produkten; 
    • Maßnahmen zur Betrugsprävention und -bekämpfung (Fraud Transaction Monitoring); 
    • Statistische Erhebungen und Marktforschung über die Facebook Fanpage,
    • Telefonaufzeichnungen (zB bei Beschwerdefällen oder für die Dokumentation von rechtsgeschäftlich relevanter Erklärungen wie etwa Kartensperren),
    • Kategorisierung von Finanzdaten für Online-Banking Portal in anonymisierter Form.

2.5. Dauer der Speicherung

  • Wir speichern Ihre personenbezogenen Daten nur so lange, wie wir sie für die Erfüllung der oben dargestellten Zwecke benötigen. Die gesetzliche Verjährungsfrist liegt zwischen drei und dreißig Jahren. In dieser Zeit können Ansprüche gegen uns geltend gemacht werden. Solange es je nach möglichem Anspruch und zur Ausübung unserer Rechtsansprüche notwendig ist, können wir Ihre dafür erforderlichen personenbezogenen Daten aufbewahren. Wenn Sie mit uns in einer Geschäftsbeziehung stehen, verarbeiten wir Ihre personenbezogenen Daten für die Dauer der gesamten Geschäftsbeziehung (von der Anbahnung, Abwicklung bis zur Beendigung eines Vertrages) sowie darüber hinaus gemäß den gesetzlichen Verpflichtungen, insbesondere nach für sieben Jahre nach der BAO bzw für zehn Jahre nach dem FM-GWG. Wenn Sie mit uns in keiner Geschäftsbeziehung stehen und bloß aus Interesse Kontakt aufnehmen, speichern wir Ihre Daten bis zur Bearbeitung Ihrer Anfrage und bewahren die Daten für weitere drei Jahre auf Basis unserer berechtigten Interessen auf. So haben wir ein Interesse daran, auf etwaige Rückfragen informiert und kundenorientiert antworten zu können.

3. Automatisierte Entscheidungsfindung, Profiling und Kundensegmentierung

  • Grundsätzlich nutzen wir keine automatisierte Entscheidungsfindung einschließlich Profiling gemäß Art 22 DSGVO zur Begründung und Durchführung unserer Geschäftsbeziehung. Sollten wir diese Verfahren in Einzelfällen einsetzen, werden wir Sie hierfür gesondert informieren, sofern dies gesetzlich vorgeschrieben ist.

3.1. Bonitätsprüfung

  • In Zusammenhang mit Ihrer Bonitätsprüfung gilt Folgendes: 3.1.1. Umfang der Verarbeitung personenbezogener Daten In gewissen Fällen verarbeiten wir Ihre Daten automatisiert mit dem Ziel, bestimmte persönliche Aspekte zu bewerten (Profiling). Wenn wir Profiling betreiben, verarbeiten wir folgende personenbezogenen Daten von Ihnen:

    • Stammdaten (Name, Familienstand, Anzahl der Kinder, Arbeitgeber, Beschäftigungsdauer);
    • Angaben zu den allgemeinen finanziellen Verhältnissen (zB Einkommen, Vermögen, monatliche Ausgaben in Höhe der Verbindlichkeiten, Sicherheiten etc);
    • Daten zu Ihrem Zahlungsverhalten (zB ordnungsgemäße Kreditrückzahlungen, Mahnungen, Daten von Kreditauskunfteien).
    3.1.2. Rechtsgrundlagen der Verarbeitung Wir verarbeiten diese Daten aufgrund von Art 22 Abs 2 lit a DSGVO iVm Art 6 Abs 1 lit b DSGVO für den Abschluss oder die Erfüllung unseres Vertrages mit Ihnen. Darüber hinaus verarbeiten wir Ihre Daten automatisiert gemäß Art 22 Abs 2 lit b DSGVO iVm Art 6 Abs 1 lit c DSGVO aufgrund spezifischer gesetzlicher und regulatorischer Vorgaben.
    Wenn wir eine automatisierte Einzelentscheidung treffen, treffen wir angemessene Maßnahmen, um die Rechte und Freiheiten, sowie die berechtigten Interessen der betroffenen Personen zu wahren. Dazu zählt insbesondere das Recht der betroffenen Person ein Eingreifen einer natürlichen Person auf Seite des Verantwortlichen zu erwirken, den eigenen Standpunkt darzulegen und die durch das Profiling getroffene Entscheidung anzufechten (Art 22 Abs 3 und 4 DSGVO).
    3.1.3. Zweck der Datenverarbeitung Das Profiling wird von uns durchgeführt, um Ihre Bonität bei der Kreditvergabe (Rating) zu prüfen. Dabei wird anhand eines Klassifikationssystems die Ausfallswahrscheinlichkeit eines Kunden bewertet. Ist die Ausfallswahrscheinlichkeit zu hoch, kommt es zu einer Ablehnung des Kreditantrags, gegebenenfalls zu einer Eintragung in der beim KSV 1870 geführten Klein-Kreditevidenz sowie zur Aufnahme eines internen Warnhinweises. Darüber hinaus verarbeiten wir Ihre personenbezogenen Daten zum Zweck der Bekämpfung von Geldwäscherei, Terrorismusfinanzierung und vermögensgefährdenden Straftaten. 3.1.4. Dauer der Speicherung Wir speichern Ihre personenbezogenen Daten nur so lange, wie wir sie für die Erfüllung der oben dargestellten Zwecke benötigen. Die gesetzliche Verjährungsfrist liegt zwischen drei und dreißig Jahren. Wurde ein Kreditantrag abgelehnt, ist dies in der beim KSV 1870 geführten Klein-Kreditevidenz gemäß Bescheid der Datenschutzbehörde für sechs Monate ersichtlich.

3.2. Profiling zur Ermittlung maßgeschneiderter Angebote

  • Im Zusammenhang mit Profiling zur Ermittlung maßgeschneiderter Angebote gilt Folgendes: 3.2.1. Umfang der Verarbeitung personenbezogener Daten Wir verarbeiten Ihre personenbezogenen Daten automatisiert, um Ihre Interessen und Bedürfnisse - somit bestimmte persönliche Aspekte – zu analysieren. Wenn wir Profiling nach Punkt 3.2. betreiben, verarbeiten wir folgende personenbezogenen Daten von Ihnen:

    • Stammdaten (Name, Familienstand, Alter, Anzahl der Kinder, Arbeitgeber, Beschäftigungsdauer, Wohnort);
    • Eckdaten zu Ihren Bankprodukten (Ablaufdaten, Bestände und Produktarten von Eigenprodukten und vermittelten Fremdprodukten, von uns erbrachte Dienstleistungen); 
    • Nutzungsdaten zu Ihren Bankprodukten und bezogenen Dienstleistungen; 
    • Freiwillig bekannt gegebene Daten zu Fremdprodukten (zB in Kundenterminen genannt); 
    • Umsatztexte (zB Vorhandensein von Fremdbankprodukten über Fremdbank-Abbuchungen, Alimente, bezogene Kinderbeihilfe)
    • Bewegungs-/Telemetriedaten (zur Empfehlung der nächstgelegenen Filiale als Stammfiliale)
    • Angaben zu den allgemeinen finanziellen Verhältnissen (zB Einkommen, Vermögen, monatliche Ausgaben in Höhe der Verbindlichkeiten, Sicherheiten etc);
    • Nutzungsintervalle und Daten zu Ihrem Zahlungsverhalten (zB ordnungsgemäße Kreditrückzahlungen, Mahnungen, Daten von Kreditauskunfteien).
    • CRM-Daten
    3.2.2. Rechtsgrundlagen der Verarbeitung Wir verarbeiten diese Daten aufgrund Ihrer ausdrücklichen und freiwilligen Einwilligung nach Art 6 Abs 1 lit a DSGVO.
    Durch das Profiling zur Ermittlung von maßgeschneiderten Angeboten werden Sie keiner automatisierten Verarbeitung unterworfen, die Ihnen gegenüber rechtliche Wirkung entfaltet oder Sie in ähnlicher Weise erheblich beeinträchtigt.
    3.2.3. Zweck der Datenverarbeitung Wir verarbeiten Ihre personenbezogenen Daten, um Ihnen maßgeschneiderte Angebote und Handlungsempfehlungen zu Bankprodukten zukommen zu lassen. Unsere Services dienen dementsprechend der umfassenden Kundenbetreuung und -servicierung. 3.2.4. Dauer der Speicherung Wir speichern Ihre personenbezogenen Daten so lange, wie wir sie für die Erfüllung der oben dargestellten Zwecke benötigen, längstens jedoch bis zum Widerruf Ihrer Einwilligung bzw der Beendigung Ihrer Geschäftsbeziehung mit uns.

3.3. Allgemeine Kundensegmentierung zur Ermittlung passender Angebote

  • Wir verarbeiten allgemeine Kundendaten, um passende und ergänzende Angebote zu ermitteln. Für diesen Verarbeitungsvorgang gilt Folgendes: 3.3.1. Umfang der Verarbeitung personenbezogener Daten Wir verarbeiten Ihre personenbezogenen Daten, um Kunden nach allgemeinen Kriterien zu segmentieren und ergänzende, noch nicht bezogene Produkte und Dienstleistungen zu empfehlen. Dazu verarbeiten wir folgende Daten:

    • Stammdaten (Name, Familienstand, Alter, Anzahl der Kinder, Wohnort);
    • Basis-Produkt- und -Kundendaten: 
      - Eckdaten zu Ihren Bankprodukten (Ablaufdaten, Bestände und Produktarten von Eigenprodukten und vermittelten Fremdprodukten, von uns erbrachte Dienstleistungen);
      - Freiwillig bekannt gegebene Daten zu Fremdprodukten (zB in Kundenterminen genannt);
      - CRM-Daten (Kontakthäufigkeit bzw letzter Kontakt zu uns)
    3.3.2. Rechtsgrundlagen der Verarbeitung Die Verarbeitung beruht auf Ihren und unseren Interessen gemäß Art 6 Abs 1 lit f DSGVO. Unser Interesse besteht an der Bereitstellung passender ergänzender Bankprodukte. Die Datenverarbeitung dient aber auch Ihrem Interesse an einer möglichst weitgehenden Kundenbetreuung und -servicierung. 3.3.3. Zweck der Datenverarbeitung Wir verarbeiten Ihre personenbezogenen Daten, um Ihnen anhand Zielgruppenselektion ergänzende und passende Bankprodukte zu empfehlen. Die durch uns vorgenommene Einteilung erfolgt anhand genereller Eckpunkte und nicht individueller Merkmale. Die Datenverarbeitung dient insbesondere nicht der Vorhersage von Handlungen oder Schlussfolgerung über einzelnen Personen. Dementsprechend liegt kein Profiling nach Art 4 Z4 DSGVO vor. 3.3.4. Dauer der Speicherung Wir speichern Ihre personenbezogenen Daten so lange, wie wir sie für die Erfüllung der oben dargestellten Zwecke benötigen, längstens jedoch bis zur Beendigung Ihrer Geschäftsbeziehung mit uns.

4. Datenverarbeitung Webseite

4.1. Umfang der Verarbeitung personenbezogener Daten

  • Wenn Sie unsere Webseite www.volksbanksalzburg.at oder eine andere Webseite die unter einer unserer Marken betrieben wird besuchen, verarbeiten wir folgende personenbezogene Daten von Ihnen:

    • Datum und Uhrzeit des Aufrufs einer Seite auf unserer Website;
    • Datum und Uhrzeit Ihres Logins in die VERBUND-Online-Services;
    • Übertragene Datenmenge;
    • Daten zu Ihrem Endgerät (Device-ID);
    • IP-Adresse;
    • Name und Version Ihres Web-Browsers;
    • Session-ID.

4.2. Rechtsgrundlage für die Verarbeitung personenbezogener Daten

  • Soweit es die Daten Ihres Besuches unserer Website und Online-Services betrifft, stützen wir uns zur Rechtfertigung der Verarbeitung auf unser berechtigtes Interesse nach Art 6 Abs 1 lit f DSGVO, welches darin besteht, unsere Website nutzerfreundlich zu gestalten und sie vor Angriffen zu schützen.

4.3. Zweck der Datenverarbeitung

  • Wir verarbeiten Ihre Daten im Zusammenhang mit dem Besuch unserer Website und Online-Services, um Ihnen unsere Website und Online-Services, einschließlich ihrer Funktionen, zur Verfügung zu stellen und um diese Website weiter zu verbessern und zu entwickeln, um Angriffe auf unsere Website und Online-Services erkennen, verhindern und untersuchen zu können, um Nutzungsstatistiken erstellen zu können und um personalisierte Produkt- und Seitenvorschläge anzuzeigen.

4.4. Dauer der Speicherung

  • Wir werden Ihre Daten zum Besuch der Website grundsätzlich für eine Dauer von drei Monaten speichern. Eine längere Speicherung erfolgt nur, soweit dies erforderlich ist, um festgestellte Angriffe auf unsere Website zu untersuchen und darüber hinaus nur bis zur Beendigung maßgeblicher Verjährungsfristen, gesetzlicher Aufbewahrungsfristen oder allfälliger Rechtsstreitigkeiten.

5. Datenverarbeitung zur Zusendung elektronischer Post bzw telefonischen Kontaktaufnahme

5.1. Umfang der Verarbeitung personenbezogener Daten

  • Wenn Sie sich freiwillig für unsere elektronischen Zusendungen bzw telefonische Kontaktaufnahme anmelden, verarbeiten wir Ihren Namen, Titel, Geburtsdatum, Ihre E-Mail-Adresse, Electronic-Banking-Kontaktdaten sowie Ihre Telefonnummer. Darüber hinaus verarbeiten wir Ihre personenbezogenen Daten nach Punkt 3.2 und 3.3, um Ihnen maßgeschneiderte oder ergänzende generelle Angebote zukommen lassen zu können.

5.2. Rechtsgrundlage für die Verarbeitung personenbezogener Daten

  • Wir verarbeiten diese Daten auf Basis Ihrer Einwilligung nach Art 6 Abs 1 lit a DSGVO bzw § 174 TKG. Sie können Ihre Einwilligung jederzeit ohne Angabe von Gründen, kostenlos und mit Wirkung für die Zukunft widerrufen, indem Sie uns kontaktieren oder auf den Abmeldelink in den elektronischen Zusendungen klicken.

5.3. Zweck der Datenverarbeitung

  • Zum Zwecke der Bereitstellung der werblichen Kommunikation über aktuelle bzw maßgeschneiderte Angebote und Werbeinformationen. Wir analysieren damit auch Öffnungen, Lesedauer oder Klicks, damit wir unser Informations-Angebot an die Bedürfnisse unserer Leser entsprechend anpassen und die Leser zielgerichtet mit Informationen versorgen können.

5.4. Dauer der Speicherung

  • Wenn Sie sich für unsere elektronischen Zusendungen bzw telefonische Kontaktaufnahme angemeldet haben, speichern wir die Daten bis auf Ihren Widerruf der Einwilligung, längstens jedoch für drei Jahre nach der letzten Kontaktaufnahme mit uns.

6. Datenverarbeitung Co-Browsing ("Live-Hilfe")

6.1. Umfang der Verarbeitung personenbezogener Daten

  • Wenn diese Funktion genutzt wird, haben unsere Mitarbeiter Zugriff auf das freigegebene Browserfenster und können die dort dargestellten Daten sehen. Es bestehen keine weiteren Eingriffs- oder Zugriffsmöglichkeiten, außer der Anwender gibt diese ausdrücklich frei.

6.2. Rechtsgrundlage für die Verarbeitung personenbezogener Daten

  • Wir verarbeiten diese Daten im Zusammenhang mit der Funktion "Live-Hilfe" auf Basis Ihrer Einwilligung nach Art 6 Abs 1 lit a DSGVO.

6.3. Zweck der Datenverarbeitung

  • Anwender können bei Problemen in unserem Online Banking die Live-Hilfe Funktion nutzen. Die Live-Hilfe kann jederzeit durch den Anwender beendet werden.

6.4. Dauer der Speicherung

  • Im Rahmen der "Live-Hilfe" werden keine personenbezogenen Daten gespeichert, der Zugriff erfolgt in Echtzeit und endet unmittelbar mit Beendigung der Live-Hilfe Session durch uns oder Sie.

7. Datenverarbeitung Teilnahme an Gewinnspielen

7.1. Umfang der Verarbeitung personenbezogener Daten

  • Bei der Teilnahme an Gewinnspielen verarbeiten wir folgende Daten: Angaben zu Ihrer Person wie Geschlecht, Titel, Name, Adresse sowie Angaben zu Ihrer Erreichbarkeit wie Telefonnummer und/oder E-Mail-Adresse sowie gegebenenfalls weitere gewinnspielabhängige Angaben. Die Bereitstellung dieser Daten durch Sie ist freiwillig. Wenn Sie diese Daten nicht bereitstellen, ist eine Teilnahme am Gewinnspiel nicht möglich.

7.2. Rechtsgrundlage für die Verarbeitung personenbezogener Daten

  • Wir verarbeiten diese Daten im Zusammenhang mit der Teilnahme an Gewinnspielen, um das Gewinnspiel mit Ihnen durchführen zu können (Art 6 Abs 1 lit b und f DSGVO).

7.3. Zweck der Datenverarbeitung

  • Wir erheben diese Daten zum Zweck der Erfüllung des Vertrages mit Ihnen zum Zwecke der Organisation und Ausrichtung dieser Veranstaltungen und Webinare

7.4. Dauer der Speicherung

  • Wir verarbeiten Ihre personenbezogenen Daten solange es zur Abwicklung des Gewinnspiels notwendig ist und löschen sie unmittelbar nach Beendigung des Gewinnspiels, sofern diese Daten nicht darüber hinaus im Rahmen gesetzlicher Aufbewahrungspflichten gespeichert werden müssen.

8. Empfänger von Daten / Bankgeheimnis

  • Innerhalb der Volksbank erhalten diejenigen Stellen bzw MitarbeiterInnen Ihre Daten, die diese zur Erfüllung der vertraglichen, gesetzlichen und aufsichtsrechtlichen Pflichten sowie berechtigten Interessen benötigen. Darüber hinaus erhalten von uns beauftragte Auftragsverarbeiter Ihre Daten, sofern diese die Daten zur Erfüllung ihrer jeweiligen vereinbarten Leistung benötigen. Sämtliche Auftragsverarbeiter sind vertraglich entsprechend verpflichtet, Ihre Daten vertraulich zu behandeln und nur im Rahmen der Leistungserbringung zu verarbeiten. Im Hinblick auf eine Datenweitergabe weisen wir darauf hin, dass wir als österreichisches Kreditinstitut zur Einhaltung des Bankgeheimnisses gemäß § 38 BWG und daher zur Verschwiegenheit über sämtliche kundenbezogene Informationen und Tatsachen verpflichtet sind, die uns aufgrund der Geschäftsbeziehung anvertraut oder zugänglich gemacht worden sind. Wir dürfen Ihre personenbezogenen Daten daher nur weitergeben, wenn Sie uns hierzu vorab schriftlich und ausdrücklich vom Bankgeheimnis entbunden haben oder wir gesetzlich bzw aufsichtsrechtlich dazu verpflichtet oder ermächtigt sind. Empfänger personenbezogener Daten können somit beispielsweise sein:

    • Rechenzentren und andere IT-Dienstleister die Kundendaten in unserem Auftrag verarbeiten;
    • Externe Dritte im erforderlichen Ausmaß auf Basis unserer berechtigten Interessen (zB Wirtschaftsprüfer, Versicherungen im Versicherungsfall, Rechtsvertreter im Anlassfall, etc);
    • Behörden und sonstige öffentliche Stellen im gesetzlich verpflichtenden Ausmaß (zB Finanzbehörden, Europäische Bankenaufsicht, FMA, EZB etc);
    • Andere Kredit- und Finanzinstitute oder vergleichbare Einrichtungen, an die wir zur Durchführung der Geschäftsbeziehung mit Ihnen Daten übermitteln (je nach Vertrag können dies z.B. Korrespondenzbanken, Börsen, Depotbanken, Auskunfteien, etc. sein);
    • Andere Mitglieder des Volksbanken-Kreditinstitute-Verbundes zur Erfüllung der gesetzlichen Verpflichtungen gem. § 30a BWG (z.B. Risikosteuerung, Solvenz, Liquidität).
    Ihre Daten werden ohne Ihre Einwilligung bzw ausdrückliche Entbindung vom Bankgeheimnis an keine weiteren Dritten für deren eigene Zwecke weitergegeben.  Sofern wir Daten in einem Drittland außerhalb der Europäischen Union (EU) bzw des Europäischen Wirtschaftsraums (EWR) verarbeiten oder dies im Rahmen der Inanspruchnahme von Diensten Dritter geschieht, erfolgt dies nur, wenn es zur Erfüllung unserer (vor-)vertraglichen Pflichten, auf Grundlage ausdrücklicher Einwilligungen, aufgrund einer rechtlichen Verpflichtung oder auf Grundlage unserer berechtigten Interessen erforderlich ist. Wir haben geeignete und angemessene Garantien implementiert, um die Weitergabe von Daten in das jeweilige Drittland datenschutzkonform auszugestalten (z.B. Angemessenheitsbeschlüsse, Binding Corporate Rules oder Abschluss von Standarddatenschutzklauseln). Auf Anfrage übermitteln wir eine Kopie dieser geeigneten Garantien, sofern wir Ihre Daten in Drittländern verarbeiten bzw verarbeiten lassen.

9. Wie werden Ihre Daten geschützt?

  • Wir treffen angemessene technische und organisatorische Sicherheitsmaßnahmen, um Ihre personenbezogenen Daten gegen unbeabsichtigte oder unrechtmäßige Löschung, Veränderung, Schädigung oder gegen Verlust und gegen unberechtigte Weitergabe oder unberechtigten Zugriff zu schützen. Unsere Mitarbeiter sind selbstverständlich auch zur Vertraulichkeit und Verschwiegenheit verpflichtet. Wir weisen Sie darauf hin, dass wir in Hinblick auf die bestehenden Risiken im Internet keine vollständige Sicherheit für die Vertraulichkeit Ihrer online erhobenen Daten und allfällige unrechtmäßige Zugriffe durch Dritte gewährleisten können.

10. Rechte der betroffenen Person

10.1. Recht auf Auskunft

  • Sie haben uns gegenüber das Recht auf Auskunft über alle Daten zu Ihrer Person, die von uns verarbeitet werden. Ihnen steht das Recht zu, Auskunft darüber zu verlangen, ob die Sie betreffenden personenbezogenen Daten in ein Drittland oder an eine internationale Organisation übermittelt werden. In diesem Zusammenhang können Sie verlangen, über die geeigneten Garantien gem Art 46 DSGVO im Zusammenhang mit der Übermittlung unterrichtet zu werden.

10.2. Recht auf Richtigstellung und Recht auf Einschränkung der Verarbeitung

  • Sie können die Berichtigung oder Vervollständigung unrichtiger oder unvollständiger Daten verlangen. Sie können unter bestimmten Umständen, beispielsweise, wenn die Richtigkeit von Daten streitig ist, bis die Richtigkeit überprüft worden ist, eine Einschränkung der Verarbeitung von Daten dahingehend verlangen, dass diese nur mit Ihrer Einwilligung oder zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen oder zum Schutz der Rechte einer anderen natürlichen oder juristischen Person, oder aus Gründen eines wichtigen öffentlichen Interesses verarbeitet werden dürfen.

10.3. Recht auf Datenübertragbarkeit

  • Sie können verlangen, dass wir Ihnen – oder soweit dies technisch machbar ist, einem von Ihnen bestimmten Dritten – eine Kopie Ihrer Daten in einem strukturierten, gängigen und maschinenlesbaren Format übersenden. Außerdem haben Sie das Recht, diese Daten einem anderen Verantwortlichen ohne Behinderung durch den Verantwortlichen, dem die personenbezogenen Daten bereitgestellt wurden, zu übermitteln, sofern (1) die Verarbeitung auf einer Einwilligung gem Art 6 Abs 1 lit a DSGVO oder Art 9 Abs 2 lit a DSGVO oder auf einem Vertrag gem Art 6 Abs 1 lit b DSGVO beruht, und (2) die Verarbeitung mithilfe automatisierter Verfahren erfolgt. In Ausübung dieses Rechts haben Sie ferner das Recht, zu erwirken, dass die Sie betreffenden personenbezogenen Daten direkt von uns einem anderen Verantwortlichen übermittelt werden, soweit dies technisch machbar ist. Freiheiten und Rechte anderer Personen dürfen hierdurch nicht beeinträchtigt werden.

10.4. Recht auf Löschung

  • Sie haben das Recht auf Löschung von Daten unter bestimmten Umständen, etwa wenn diese nicht gemäß den Datenschutzanforderungen verarbeitet werden.
     
    Haben Sie uns gegenüber das Recht auf Berichtigung, Löschung oder Einschränkung der Verarbeitung geltend gemacht, sind wir verpflichtet, allen Empfängern, denen die Sie betreffenden personenbezogenen Daten offengelegt wurden, diese Berichtigung oder Löschung der Daten oder Einschränkung der Verarbeitung mitzuteilen, es sei denn, dies erweist sich als unmöglich oder ist mit einem unverhältnismäßigen Aufwand verbunden.

10.5. Recht auf Widerspruch

  • Sie haben das Recht, aus Gründen, die sich aus ihrer besonderen Situation ergeben, jederzeit gegen die Verarbeitung der Sie betreffenden personenbezogenen Daten, die aufgrund von Art 6 Abs 1 lit e oder f DSGVO erfolgt, Widerspruch einzulegen. Wir verarbeiten die Sie betreffenden personenbezogenen Daten in diesem Fall nicht mehr, es sei denn, wir können zwingende schutzwürdige Gründe für die Verarbeitung nachweisen, die Ihre Interessen, Rechte und Freiheiten überwiegen, oder die Verarbeitung dient der Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen. Der Widerspruch kann formfrei erfolgen an:

    VOLKSBANK SALZBURG EG
    St.-Julien-Straße 12
    5020 Salzburg
    Telefon: + 43 662 - 8696 - 0 (Festnetz)
    Fax: +43 662 - 8696 - 21
    E-Mail: kundenservice@volksbanksalzburg.at

10.6. Recht auf Widerruf der datenschutzrechtlichen Einwilligungserklärung

  • Sie haben das Recht, eine allenfalls erteilte datenschutzrechtliche Einwilligungserklärung jederzeit zu widerrufen. Durch den Widerruf der Einwilligung wird die Rechtmäßigkeit der aufgrund der Einwilligung bis zum Widerruf erfolgten Verarbeitung nicht berührt.

10.7. Aufsichtsbehörde

  • Ungeachtet etwaiger anderer Rechtsbehelfe besteht das Recht auf Beschwerde bei der nationalen Aufsichtsbehörde Ihres Aufenthaltsortes, wenn eine unrechtmäßige Verarbeitung personenbezogener Daten angenommen wird. In Österreich ist die Datenschutzbehörde, Barichgasse 40-42, 1030 Wien, E-Mail dsb@dsb.gv.at, Telefon: +43 1 52 152-0 zuständig.

  • Stand: Mai 2023